Vereinsgründung im Jahr 1950

1950 gründeten 13 begeisterte Musiker den Musikverein Wünnenberg. Initiator war Alois Schmidt.Mit dem damaligen Volksschullehrer Herrn Menke hatte der Verein einen kompetenten Dirigenten gefunden. Es ist den Männern der ersten Stunde hoch anzurechnen, dass sie nur 5 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs die Zuversicht fanden, einen Verein zu gründen, dessen Zweck es ist, zu Feierlichkeiten aller Art aufzuspielen und die Menschen zu unterhalten. Die Hauptaufgabe des Vereins sollte darin bestehen zu den Kirchfesten und Prozessionen aufzuspielen.

Der finanzielle Einsatz war sehr beachtlich. Zu einer Zeit, wo das Geld besonders knapp war, mussten teure Instrumente angeschafft werden. Zu dieser Zeit wurden zwei Kollekten abgehalten, aus deren Erlös die erste Tuba des jungen Vereins gekauft werden konnte.

Eine alte Tradition aus der Zeit wird bis heute aufrecht erhalten. Der Musikverein spielt seit 1950 ohne Unterbrechung zu Heilig Abend in den Wünnenberger Straßen und stimmt so die Bevölkerung auf Weihnachten ein.

img003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

obere Reihe von links: Johannes Bürger, Willi Hegers, Josef Bunse

mittlere Reihe von links: Georg Bernhard, Werner Bunse, Willi Scholand, Herbert Ebbers, Heinz Knaup, Volksschullehrer Menke (Dirigent)

untere Reihe von links: Karl Hesse, Georg Täuber, Bernhard Scheike, Heiner Menke

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos