Beitragsseiten

Die Jahre 1950 bis 1960

Ab der Gründung wurde Freitags und Sonntags geprobt. Dazu stellte Herr Wördehoff sein Sägewerk zur Verfügung. Schon sehr bald gehörten neben den kirchlichen Liedern auch die Marsch- Unterhaltungs- und Tanzmusik zum Repertoire.

Im Jahr 1953 löste Erwin Krause Herrn Menke als Dirigenten ab. Erwin Krause hatte von seinem Vater eine gute musikalische Ausbildung erhalten. Er spielte zunächst im Fürstenberger Musikverein Trompete. Da er in Hillebrands Schmiede in Wünnenberg in der Lehre war, wurde er von Alois Schmidt angesprochen, ob er nicht Dirigent in Bad Wünnenberg werden wolle. Er stimmte zu und dirigierte den Verein bis 1974. Von 1955 bis 1960 pausierte er, da er beruflich in Wuppertal tätig war.

1955 wurde der erste Schützenball in Bad Wünnenberg gespielt. Dort präsentierte sich das erste Mal in Uniform. Die Uniform wurde von Georg Bernhard besorgt. Es handelte sich um die alte Polizeiuniform. Dies war möglich, da die Polizei neu eingekleidet worden ist. Die Polizeiuniform wurde durch eine silberne Schnur und ein Lyra-Abzeichen am Hut aufgepeppt. Vorstand und Dirigent behielten die Polizeiabzeichen an den Schulterstücken - ein oder zwei Sterne.

1955

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Musikverein im Jahr 1955

1956 bildete sich die erste Tanz-Besetzung. Die Musiker waren mit solch einer Begeisterung dabei, dass sie bereits kurze Zeit später ein festes Arrangement in einem Gasthof in Alme hatten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Infos Ok